Fatale Entscheidung | KfW Förderung

31Januar

Fatale Entscheidung | KfW Förderung

Schock für Familien und Bauunternehmer in Ostfriesland

Das Ministerium von Robert Habeck hat ohne Vorwarnung die KfW-Förderung für energiesparende Häuser gestrichen.
Das Ministerium von Robert Habeck hat ohne Vorwarnung die KfW-Förderung für energiesparende Häuser gestrichen.
Das Ministerium von Robert Habeck hat ohne Vorwarnung die KfW-Förderung für energiesparende Häuser gestrichen.
Das Ministerium von Robert Habeck hat ohne Vorwarnung die KfW-Förderung für energiesparende Häuser gestrichen.

Ausgerechnet der Grüne Klimaminister Habeck hat im Januar 2022 ohne Vorwarnung die KfW Förderung für energiesparende Häuser gestoppt. Anträge zur Förderung werden von der staatlichen Förderbank KfW somit nicht mehr bewilligt.

Unserer Meinung nach ist die spontane Entscheidung der Bundesregierung zum sofortigen und vollständigen KfW Programmabbruch ein fatales (und falsches) Signal für den Klimaschutz und die Planungssicherheit von Bauvorhaben.

Für viele Familien in Ostfriesland endet damit der Traum vom neuen Eigenheim, bevor er überhaupt begonnen hat – ein Schock zum Jahresanfang nicht nur für Bauherrinnen und -herren, sondern auch für Bauträger und Baunternehmer an der ostfriesischen Nordseeküste.

 

Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.